JRK - Menschlichkeit
Schulsanitätsdienst im KV RegensburgSchulsanitätsdienst im KV Regensburg

Sie befinden sich hier:

  1. Jugendrotkreuz
  2. Schulsanitätsdienst im KV Regensburg

Schulsanitätsdienst im KV Regensburg

Viele Unfälle passieren auch in der Schule. Oft sind die ersten Minuten entscheidend für den Erfolg der Hilfeleistung. Deshalb gibt es den Schulsanitätsdienst, den es mittlerweile an vielen Schulen in Deutschland gibt. Das Jugendrotkreuz, als kompetenter Partner der Schulen begleitet bundesweit derzeit allein 2500 Schulen in diesem Bereich. Der Schulsanitätsdienst ergänzt dabei die bewährte Erste-Hilfe-Versorgung in ganz wesentlichen Punkten: Die vom Roten Kreuz ausgebildeten Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter, allesamt Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Schule, haben ein Auge auf Gefahrenquellen und lernen, im Ernstfall Verantwortung zu übernehmen und überlegt zu handeln – auch in brenzligen Situationen. Sie sind nicht nur fit in Erster Hilfe, sie lernen auch, sich in andere Menschen einzufühlen. Damit tun sie auch etwas für sich, denn wer anderen Menschen helfen kann, gewinnt an Selbstbewusstsein. Außerdem können die Kinder und Jugendlichen hier ihre Sozialkompetenz weiterentwickeln und erhalten die Möglichkeit zur beruflichen Orientierung. Im Landkreis Regensburg wurde bereits in vielen Schulen der Schulsanitätsdienst installiert. Unser Anliegen ist es, möglichst viele Schulen dafür zu begeistern. An folgenden Schulen gibt es beispielsweise bereits einen Schulsanitätsdienst: Mittelschule Wörth a.d. Donau, Mittelschule Alteglofsheim, Realschule am Judenstein Regensburg, Realschule Obertraubling.